Trude träumt von Afrika
Wie Trude zu Trude wurde

Damals
(um 1989)

Aufeinandertreffen der fünf Gründungsfrauen in einer Unterrichtsgruppe für westafrikanische Percussion.

Der Auslöser
(1991)

 

Engagement durch das Hamburger Stadtteil- und Kulturzentrum "MOTTE" in der Reihe "ungewöhnliche Ereignisse an ungewöhnlichen Plätzen".

Der Ort

Wir sollen an einem Sonntag Nachmittag an der Elbe in Övelgönne spielen, eine Promeniermeile für wohlsituierte HanseatInnen. Wir passen uns dem "zeitlos modernen" Publikum an und verkleiden uns mit den "besten" Stücken aus den letzten Jahrzehnten.

Die Idee

Mit dieser Verkleidung gibt es ganz neue Möglichkeiten, auf das Publikum zuzugehen - und noch eine Menge mehr Spaß für uns und die ZuschauerInnen. Ausbau unserer mimischen und schauspielerischen Talente.

 

Erster großer Erfolg (1993)

Siegerinnen im Bandwettbewerb um den "Oxmox-Rockförderpreis", über 500 Bands hatten sich beteiligt. Den "Travemünder Kleinkunstpreis" haben wir auch mal gewonnen - wir wissen leider nicht mehr, wann das war (wir werden eben auch nicht jünger)!

Seitdem

Es geht beständig bergauf, die Auftritte mehren sich, die Säle werden größer und voller; Spaß, Professionalität und Vielseitigkeit wachsen mit. Fernsehauftritte beim WDR, NDR, ARD (u.a."DAS im Bahnhof","Wat is?"mit Jürgen von der Lippe, "B.trifft" mit Bettina Böttinger, "Ladies Night" mit Gerburg Jahnke)

 

Der Neuzugang (1998)

 

Zu den fünf "Gründungstruden" - Anke Hundius, Eva Roßberg, Gabi May, Gunhild Wulf und Winni Knaack - gesellt sich ein Neuzugang: Annette Kayser.

Noch eine neue Trude (2005) Nachdem Gabi May die Truden verlassen hatte, kam eine neue: Anne Koenen. Seit dem Frühjahr 2011 kümmert sie sich wieder um die Enkel, bleibt uns aber zum Glück als "Gelegenheitstrude" erhalten
2008: Ein neues Programm !

"Wenn Träume beinah' wahr werden" heißt unser neues Programm! Das bewährte Programm spielen wir weiterhin, und zwar jetzt unter dem Titel: "Das Beste aus den ersten 17 Jahren".

2011: Noch ein neues Programm !!
"Bügelfrei in die Umlaufbahn"! Das neueste Programm wird nötig, damit wir psychisch mit dem Erlebten im Weltall klar kommen. Freiwillig waren wir jedenfalls nicht dort!
2011: Ein toller Preis- wann kommen die nächsten!? Aus den Händen von Frau Marion Gurlit erhalten wir einen weiteren Kleinkunstpreis: den heiss begehrten "Bad Oldesloer Frauenkulturbeutel"! Seither warten wir sehnsüchtig auf die"Harburger Hasenscharte"und auf die "Ottenser flotte Lotte"!
2011 und 2016 : Große Jubiläen: 20 bzw. 25 Jahre Trude!!!

Ergriffen feiern alle Truden und Ex-Truden zusammen mit dem Publikum im ausverkauften "Tivoli" in Hamburg diese unfassbaren Jubelfeste. Wer hätte DAS gedacht...!

 

April 2017:

Kaum zu glauben, aber wahr: Wir sind in Rente gegangen! Das war hochverdient, und es war ein ergreifender Abschied in Schmidt's Tivoli!

November 2017:

Der Live-Mitschnitt von diesem Ereignis erscheint als Doppel-DVD. Eine würdige Erinnerung für uns und für Euch!

...und dann?!

Altersweise blicken wir zurück auf 26 unvergleichliche Jahre Trude,- es war schön mit Euch! Danke!